Besuch der Saline

 

In der letzten Woche besuchten die Klassen 7a und 7c der NMS die Saline „Gottesgabe“ am Kloster Bentlage. Beim Besuch der Salzwerkstatt konnten die Schülerinnen und Schüler spielerisch das für die Menschen lebensnotwendige Salz mit allen Sinnen entdecken und erleben. Darüber hinaus lernten sie, wie vor vielen Jahren Salz in ihrer Heimatstadt gewonnen wurde.

Nach einem kurzen Fußmarsch entlang dem Salinenkanal empfingen die Mitarbeiterinnen die jungen Forscher.

Eine Gruppe konnte direkt in die Geschichte des Salzsiedens eintauchen, den Außenbereich der Saline und die historischen Siedepfannen, Öfen und Salzlager kennenlernen.

Die zweite Gruppe konnte praktisch erfahren, dass die Salzgewinnung in Bentlage ein altes Verfahren ist, um Salz zu gewinnen. So kochten die Schülerinnen und Schüler die Sole, das salzhaltige Wasser, so lange in den Pfannen, bis das Wasser verdampft war und das Salz zurückblieb.

Auch visuell begeisterte das weiße Gold, welches nach dem Trocknen auf den Händen mancher Schüler als Kristalle sichtbar wurde. Am Ende der Veranstaltung stellte jede Schülerin und jeder Schüler ein eigenes Beutelchen Salz her und konnte es als Geschenk nach Hause mitnehmen.

Jetzt wissen alle,  warum Salz das „weiße Gold“ genannt wird.