Coolnesstraining an der Nelson-Mandela-Schule

Das Coolnesstraining wird durchgeführt von den Mitarbeitern Svenja Valhaus und Dirk Aupke der Evangelischen Jugendhilfe Münsterland. Ebenfalls anwesend sind ein Klassenlehrer und eine Schulsozialpädagogin, um das Erlernte im Schulalltag zu begleiten und weiterführen zu können.

Im letzten Schuljahr gab es bereits ein Coolnesstraining in einer 8. Klasse und in diesem Schuljahr nimmt eine 9. Klasse an dem zwölfwöchigen Kurs teil.

Die Schülerinnen und Schüler arbeiten je nach Schwerpunkt an gemeinschaftsrelevanten Themen. Die Bedeutung der Begriffe Respekt, Achtsamkeit und Disziplin werden mit Bewegung, Humor und viel Spaß, aber auch mit Provokation und Konfrontation erarbeitet. Ziel ist eine Erweiterung der eigenen Kompetenzen, eine Entwicklung  eines „Plan B“ in unterschiedlichen Situationen. Jede Woche wird evaluiert, ob Veränderungen stattgefunden haben und es wird auf aktuelle Themen eingegangen.

Den Schülerinnen und Schülern gefällt der Kurs und sie sind mit Begeisterung dabei. Die Resonanz aus der Schulgemeinschaft ist äußerst positiv. Wir hoffen, dass auch in den kommenden Schuljahren noch viele Klassen von einem Coolnesstraining profitieren können.