Aktuelle Informationen (Update: 02.04.2020, 18.00 Uhr)

Stand: 02.04.2020, 18.00 Uhr

Ostergrüße der Schulleitung 

Sehr geehrte Eltern und  Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler, liebes Team von der NMS,

Osterferien und man merkt es kaum. Kommunionen – abgesagt, Gottesdienste – finden nicht statt, Familientreffen – nur im engsten gewohnten Kreis. Alle Reisen – storniert, wie es weitergeht – die Antwort ähnelt einem Wetterbericht.

Dank des hoffentlich sonnigen Wetters können wir uns wenigstens auf Aktivitäten im Freien freuen – alles unter der Einhaltung der Vorgaben versteht sich. Ich war noch nie so früh mit der Frühjahrsgartenarbeit fertig und beim Spaziergang stelle ich fest- es geht wohl vielen so. In den kommenden Tagen wird mein Team ihnen und euch keine neuen Aufgaben zur Bearbeitung mehr hochladen, so dass alle Schüler in den Ferien lediglich an Spaßaktionen teilnehmen können, – wenn sie wollen.  Wir haben die Möglichkeiten, die Ilias für euch bietet „hochgefahren“. Ihr sollt (wenn ihr euch an die Netiquette haltet) chatten und auch selbst Dateien hochladen können. Es ist eine Sache Werke zu produzieren – eine andere sie auch zeigen zu können. Vielleicht motiviert das auch über die Ferien hinaus Ilias intensiv zu nutzen.

An dieser Stelle danke ich allen disziplinierten Schülerinnen und Schülern, den Eltern, aber auch meinem Kollegium, welches engagiert mit euch diesen neuen Weg geht. Lehrer wie Eltern haben nun seit drei Wochen die Homeschoolingphase durchgestanden. Was da wie geleistet wurde, wird sich erweisen, was nützlich und was unpraktikabel war, zeigte sich recht schnell.  Eine Ausnahmesituation ist hoffentlich wie der Name schon sagt, eine Ausnahme. Die Digitalisierung hat an der NMS einen Sprung gemacht. Einmal mehr zeigt sich wie sehr der individuelle Lernfortschritt nicht nur von der Hardware bestimmt wird, sondern auch von den individuellen Möglichkeiten des „Users“ – die begleitende Rolle haben nun Sie als Eltern. Da muss ausgewählt und gegenseitig durch Verständnis und Strukturen geholfen werden. Nicht alles kann klappen. Lob und Anerkennung haben vor allem unsere Schüler der oberen Jahrgänge verdient. Fast alle haben verstanden, worum es geht. Ihr nutzt die Begleitung durch eure Lehrer, haltet trotz vieler Einschränkungen die Motivation und bereitet euch auf die Prüfungen vor. Am 12.05. Deutsch, am 14.5. Englisch und am 19.05.2020 wird Mathematik geschrieben.

 Eure Fachlehrer begleiten und unterstützen euch weiterhin – das Forum über Ilias wird genutzt. Gemeinsame Übungstreffen bleiben aber nach wie vor (auch privat) untersagt. Videokonferenzen über Skype oder WhatsApp als Lösung zu nutzen zeigt, wie pragmatisch ihr die Schwierigkeiten dieser Zeit löst. Weiter so!

Ein dickes Lob und Dankeschön gehen an Lisa Heidrich, die meine große Unterstützung im Schulsekretariat ist, an Markus Thamling und Hendrik Grotholt, die stets alles auf einem aktuellen Stand halten und dafür sorgen dass der „digitale Laden“ läuft. Inzwischen ist der Raum der Schulküche entkernt, im Gebäude ist es nicht so still, wie vielleicht vermutet wird. Die neue barrierefreie Küche steht schon bald zur Nutzung bereit. Was geht, wird jetzt erledigt – ein besonderes Dankeschön daher an unseren Hausmeister Dennis Brumley. Nichtzuletzt startete jetzt die Notbetreuung auch an der NMS, auch in den Ferien. Wie sollte das gehen, ohne die Lehrkräfte, die auch diese Aufgabe meistern. Ich danke Euch!

Wie geht es weiter? Das Schulministerium wird erst nach dem Osterfest entscheiden, ob und in welcher Form der Schulbetrieb nach den Ferien wieder aufgenommen wird. Sobald ich „handfeste“ Informationen erhalte, werde ich diese sofort an Sie und euch weiterleiten. 

Herzliche Grüße, eine schöne Osterzeit im Kreis der Familie und vor allem Gesundheit wünscht,

 

Sandra Matzelle

(Schulleiterin)

 

Wichtige Telefonnummern für Hilfesuchende

Telefonnummern für Rat und Hilfe

Das NRW-Familienministerium hat Beratungstelefonnummern für Kinder, Mütter und Väter in der Krise zusammengefasst. 

 

Stand: 27.03.2020, 17.00 Uhr

Liebe Schulgemeinschaft,

in diesen außergewöhnlichen Zeiten ist es wichtiger denn je, dass wir als Schulgemeinschaft zusammenstehen. Das Jahr 2020 hat es uns bisher nicht leichtgemacht. Wir alle beobachten mit großer Sorge die Ausbreitung des Corona-Virus. Wir sollen diesmal gerade nicht aktiv werden, unserer Gesundheit zuliebe wird das Zusammenleben aller auf die Probe stellt. Neben den eigenen Bedenken verbreiten sich, befeuert durch die Fake News, Verschwörungstheorien und Hetze, ein allgemeines Gefühl von Unsicherheit. Lasst uns da genau hinsehen und den Kindern das geben, was sie brauchen – ein Zuhause mit einem halbwegs klaren Rahmen. Von schulischer Seite haben wir Ilias auf den Weg gebracht. Nach den anfänglichen Startschwierigkeiten läuft es nun prima. Wir haben fast alle Schülerinnen und Schüler integriert – wir versuchen unser Möglichstes alle zu erreichen, zumal wir Ilias auch nach der Krise nutzen werden.

Schulen und Geschäfte schließen und die Menschen sind angehalten, Abstand voneinander zu halten. Alle Veranstaltungen/ Schulfahrten wie die Berlinfahrt in 9, die Klassenfahrt nach Borkum (7) oder auch die Fahrt der 5er nach Meppen ist per Erlass abgesagt. Das betrifft leider auch alle Projekte, das Stadtradeln, Fortbildungen und vieles mehr. Das ist schade, die Gesundheit aller Beteiligten geht aber natürlich vor. Es ist noch nicht absehbar, wann und wie Veranstaltungen nachgeholt werden können.

Wie die angekündigte Beantragung auf Erstattung der Stornogebühren funktioniert, wird gerade von Seiten der Bezirksregierung geprüft. Die Schulleitung und die Klassenleitungen kümmern sich um die Formalitäten. Getätigte Anzahlungen für diese Schulfahrten werden Ihnen so weit wie möglich zurückerstattet. Wir bitten diesbezüglich um etwas Geduld.

Gespannt warteten wir auf die Regelungen für die diesjährige ZP10,  vor einigen Minuten kam nun die Infomail vom Schulministerium:

„Zentrale Prüfungen in der zehnten Klasse (ZP10) 

Unsere Schülerinnen und Schüler lernen derzeit auch im Rahmen ihres Hauptschulabschlusses oder ihres Mittleren Schulabschlusses für die Zentralen Prüfungen in der zehnten Klasse, kurz ZP 10.

 Wir haben uns entschieden, dass die ZP 10 in diesem Schuljahr mit einer zeitlichen Verschiebung von fünf Tagen durchgeführt werden. Das bedeutet, die Haupttermine der schriftlichen „Zentralen Prüfungen 10 (ZP10)“ finden in diesem Jahr vom 12. Mai bis zum 19. Mai 2020 statt.

Die Prüfungsfächer sind immer Deutsch, Mathematik und Englisch. (…)

 Des Weiteren stehen den Schülerinnen und Schülern auf unserer Homepage wie gewohnt die schriftlichen Prüfungen der letzten drei Jahre für Übungszwecke zur Verfügung, die Zugangsdaten erhalten sie über die Schule.“ Die Schüler der NMS haben diesen Link bereits erhalten.  „Bei Wiederaufnahme des Unterrichts wird eine verstärkte Ausrichtung des Unterrichts auf die Inhalte und Formate in den Prüfungsfächern der Zentralen Prüfungen 10 im Vordergrund stehen.“ (https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Coronavirus_Abitur-und-Pruefungen/index.html)

 In der letzten Infomail des MSB NRW (Nr. 9) wurden folgende Angaben zur Leistungsbeurteilung während der aktuellen Phase der Schulschließung gemacht: 

„[…] Aufgrund von vermehrten Nachfragen stelle ich klar, dass es sich bei den nun bis zum Beginn der Osterferien von Lehrerinnen und Lehrern zur Verfügung gestellten Materialien und Aufgaben mit einer Ausnahme (…) nicht um Inhalte von Prüfungsrelevanz handeln kann. Gleichwohl sollen Schülerinnen und Schüler die ihnen gestellten Aufgaben – auch in ihrem Interesse – natürlich in angemessener Zeit bearbeiten. Eine Leistungskontrolle oder Leistungsbewertung ist damit nicht verbunden. Mit den in angemessenem Umfang bereitgestellten Aufgaben soll erreicht werden, dass der Unterricht nach Beendigung der derzeitigen Maßnahmen nach Möglichkeit ohne großen Vorlauf wiederaufgenommen werden kann.“ 

Eine Wiederholungsphase nach Schulbeginn wird zeitlich begrenzt ausfallen und alle werden dann dem Lernstoff folgen können müssen. Wer keine Aufgaben bearbeitet, nur weil es keine Noten dafür gibt, sollte seine Lerneinstellung hinterfragen. Ilias bietet uns die Möglichkeit den Lernprozess zu unterstützen. Dieses nutzen wir mit denen, die es abfragen. Immerhin gehen 70% unserer Schüler täglich oder alle 2 Tage hier online. Wir haben von Seiten der NMS versucht jeden Kontaktweg zu nutzen. Die Anleitung wurde mehrsprachig auf unsere website gesetzt. Ein Video führt durch die Registrierung.  Wie immer zeigt sich auch hier: Wer will, der kann.

 Am Ende eines Schuljahres gibt es keine Noten für erreichte Stufen bei Counter Strike oder Minecraft. In den mündlichen Prüfungen werden Soaps nicht abgefragt. Wenn es in der Schule wieder losgeht, solltet ihr vorbereitet sein und dürft euch nicht mit dem banalen Satz „Ich habe das nicht verstanden“ herausreden.

Mich erreichen Nachrichten von SuS, die im Rahmen ihrer Möglichkeiten fleißig an den Aufgaben arbeiten, manchmal auch Zuviel wollen und an Grenzen stoßen, die sie selbst nicht aus eigener Kraft schaffen können. Alle Lehrkräfte und auch unsere Schulsozialarbeiter sind für euch da. Ihre Emailadressen haben wir für euch online gestellt.  Ich bedanke mich ausdrücklich bei allen Eltern, die trotz der enormen Mehrfachbelastungen und Sorgen ihre Kinder tatkräftig unterstützen. Wir alle wissen, dass hier viel Vertrauen, Geduld und gegenseitiger Respekt erforderlich sind. Wir helfen gern. Ich gehe davon aus, dass unser Kontakt genutzt wird – der Weg zu uns führt über das Telefon oder Email – beides funktioniert zeitnah und persönlich. Sollte sprachliche Unterstützung notwendig sein, werden wir auch das mit Hilfe der Dolmetscher vom KI Steinfurt in die Wege leiten.

Abschließend hoffe ich, dass es Ihnen und euch gelingt, die zusätzliche „Auszeit“ positiv zu nutzen. Es wird doch nicht nur zusammen gelernt. Liebe Schülerinnen und Schüler unterstützt eure Eltern bei Skype und Co. , so manches TikTok brachte uns hier schon auf kreative Ideen (mein 12jähriger Sohn brachte mir bei, Tutorials per Video zu erstellen), gemeinsam spielen und dabei „ernsthaft jetzt“ miteinander reden – „lol“. Corona, Schule und Einschränkungen sind dann für einen Moment nicht mehr das Thema.

Ich wünsche Ihnen und euch alles Gute, Durchhaltevermögen und bleibt bitte zuhause und vor allem gesund!

Mit herzlichen Grüßen,

Sandra Matzelle 

(Schulleitung)

Übersetzungen:

Stand: 21.03.2020, 14.00 Uhr

Elternbrief Nr. 2

Stand: 21.03.2020, 14:00 Uhr   

An die Eltern der Kinder der städtischen Grundschulen

An die Eltern der Kinder der Klassen 5 und 6 der weiterführenden Schulen in Rheine

Sehr geehrte Eltern,

auf Weisung der Landesregierung NRW sind seit dem 16. März 2020 alle Schulen und Angebote der Kindertagesbetreuung geschlossen. Alle Maßnahmen dienen dem Ziel, die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen und durch ein absolutes Minimum an Kontakten die Infektionsketten zu unterbrechen.

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis, die Betreuung Ihres Kindes soweit wie möglich privat zu organisieren.

Dieser Elternbrief informiert über die ab 23.03.2020 geltenden Neuregelungen:

Aufgrund der weiterhin steigenden Infektionszahlen ist das ärztliche Personal, sind Pflegekräfte und Rettungsdienste besonders belastet. Aus diesem Grund gilt für Eltern oder Erziehungsberechtigte oder Alleinerziehende, die in Berufen im Bereich der kritischen Infrastruktur tätig sind, eine wichtige Erleichterung: Sie können Ihr Kind, unabhängig von der beruflichen Situation des Partners oder anderen Elternteils in die Notbetreuung geben, sofern eine Betreuung durch diese nicht gewährleistet ist.

Zudem ist es ab sofort unerheblich, ob Ihr Kind im normalen Schulbetrieb einen Platz im Ganztag hätte oder nicht: für die Kinder von Krankenpflegern, Ärztinnen und all jenen, die zurzeit so dringend gebraucht werden, kann in Abhängigkeit der zur Verfügung stehenden Betreuungskapazitäten eine Betreuung bis in den Nachmittag gewährleistet werden.

Zudem steht ab dem 23. März 2020 die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.

Das Notfallbetreuungsangebot wird ausschließlich an der jeweiligen Schule in kleinen Gruppen (max. 5 Kinder) im Rahmen der zur Verfügung stehenden Kapazitäten durch das bekannte Lehr- und Betreuungspersonal sichergestellt. Ein Catering findet im Rahmen der Notbetreuung nicht statt. Bitte geben Sie Ihrem Kind für den Fall der Inanspruchnahme ein Lunchpaket mit.

Ein Antrag ist online unter www.rheine.de/notbetreuung zu stellen. Zu- oder Absagen ergehen ab Montag, 23.03.2020, fortlaufend zum nächsten Werktag.

Bitte gehen Sie gemeinsam mit Ihrem Arbeitgeber verantwortungsvoll damit um und bedenken immer, dass es sich um eine Notbetreuung handelt. Nehmen Sie diese bitte nur in Anspruch, wenn andere Lösungen ausgeschlossen sind. So tragen alle dazu bei, die sozialen Kontakte möglichst zu reduzieren.

An einer Regelung zu bereits gezahlten Elternbeiträgen für den Zeitraum der Schulschließung bzw. der Inanspruchnahme der Notbetreuung wird gearbeitet. Wir bitten Sie angesichts der dringenden Aufgaben, die Verwaltung und Träger derzeit wahrzunehmen haben, um etwas Geduld. Alle betroffenen Eltern werden noch informiert.

Für Fragen hat die Schulverwaltung ab Montag, 23.03.2020, 7:00 Uhr, unter der Rufnummer 05971 939-550, eine Hotline eingerichtet.

Auch das Schulministerium hat unter diesem Link einige Elterninformationen veröffentlicht.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mitwirkung.

Mit freundlichen Grüßen

 

Nelson – Mandela – Schule

Sandra Matzelle

(Schulleitung)

 

Für die Stadt Rheine als Schulträger

In Vertretung

Raimund Gausmann

Beigeordneter

Download:  Infobrief Nr. 2 Eltern 20.03.pdf

Formular: www.rheine.de/notbetreuung

 

Stand: 19.03.2020, 15.00 Uhr

Anleitung für Ilias und Elterninformation jetzt in den Sprachen Russisch (Elterninformation / Ilias Anleitung), Albanisch (Ilias Anleitung / Elterninformation) und Türkisch ( Elterninformation / Ilias Anleitung).

Hier ein Erklärvideo zu Ilias auf Deutsch:

Stand: 19.03.2020, 09.00 Uhr

Das Sekretariat ist nur in der Kernzeit von 09.00Uhr bis 13.00h besetzt. Außerhalb dieser Zeiten können Sie uns auch gerne über Email kontaktieren. Schwierigkeiten bei der Anmeldung auf unserer Lernplattform sind fast immer darauf zurückzuführen, dass der Schritt „Zur Mandantenauswahl“ vergessen wurde. Dieser ist zwingend erforderlich, damit ihr Kind auf der Plattform der Schule landet. Wir arbeiten zur Zeit an der Übersetzung der Informationen in diversen Sprachen. Zögern Sie nicht uns über info@sekundarschule-rheine.de zu kontaktieren!

Stand: 18.03.2020, 09.30 Uhr

Auf der NMS Lernplattform Ilias stehen für den Unterricht zu Hause Übungen und Aufgaben bereit. Eine Anleitung gibt es hier: Anleitung.pdf

Stand: 16.03.2020, 17.40 Uhr

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte der NMS,

in diesen Tagen ist das Coronavirus das allseitig beherrschende Thema. Jeden Tag gibt es neue Zahlen und Einschränkungen, die insbesondere Sie und Ihre Kinder, aber auch unsere Kolleginnen und Kollegen vor große Herausforderungen stellen. 

Auf den Seiten unserer Schule teilen wir fortlaufend wichtige Informationen, z.B. wie Sie die Notfallbetreuung Ihrer Kinder beantragen können oder wie Ihre Kinder Zugang zur Lernplattform Ilias, extra für die NMS eingerichtet, erhalten. Besuchen Sie uns unter: www.sekundarschule-rheine.de !

Unser Team leistet sein Möglichstes, um für alle Jahrgänge regelmäßig Arbeitsaufträge und Materialien bereitzustellen, die die Schülerinnen und Schüler selbstständig bearbeiten können. Noch am Freitag haben wir es geschafft die Jg. 8-10 nahezu vollständig auf die Plattform zu bringen, wo sie ihren eingerichteten Schreibtisch mit ihren Kursen finden.

Wie Unterricht und selbständiges Üben online fortgeführt werden können, hängt entscheidend auch von Ihrer Bereitschaft ab, ihre Kinder dabei zu unterstützen. Hier zeigt sich einmal mehr, wie wichtig es ist, dass wir Sie über Ihre Notfallkontaktdaten erreichen können. Zur Zeit versuchen wir die Eltern fernmündlichen zu kontaktieren, die bisher nicht über Email erreichbar waren, damit wir besonders in den unteren Jahrgängen Arbeitsmaterial über Email verteilen können, falls der Zugang über Ilias als zu kompliziert empfunden wird.

Gerne können Sie uns über info@sekundarschule-rheine.de kontaktieren, so dass wir Sie mit den Klassen verknüpfen können, Ihnen den Vouchercode für Ilias schicken können und Sie alle Infos bekommen, um bestmöglich durch die nächsten Wochen zu kommen. Ihre private Emailadresse werden für die anderen Teilnehmer nicht öffentlich.

Bis Dienstag 17.03.2020, 15:05h können noch Unterlagen aus den Klassenräumen geholt werden. Danach herrscht absolutes Betretungsverbot für jeden, außer Betreuer und zu Betreuende der Notfallgruppen, zum Schulgeländer/Gebäude der NMS. Ich bitte Sie zu respektieren, dass wir davon keine Ausnahme machen werden. Sie sind dazu verpflichtet, dafür Sorge zu tragen, dass sich Ihre Kinder an die erlassenen Beschränkungen halten.

Sollten Sie Fragen haben, zögern Sie nicht uns auch fernmündlich zu kontaktieren. 05971 – 80 72881.  

Vielen Dank im Voraus, Herzliche Grüße und bleiben Sie und Ihre Kinder gesund!

Sandra Matzelle

(Schulleiterin)

 

Stand: 15.03.2020, 18.30 Uhr

Offizielle Information vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Migration des Landes Nordrhein-Westfalen:

Betretungsverbot von Kindertagesbetreuungsangeboten und Betreuung von Kindern von Schlüsselpersonen.

Für die Nelson-Mandela-Schule bedeutet das, dass ab Mittwoch, den 18. März ein Betretungsverbot zur NMS für alle Personen, außer den Bediensteten und den Notbetreuungskindern herrscht. 

Download: Offizielle Information vom Land NRW als PDF

Stand: 15.03.2020, 14.30 Uhr

Mittagessen in Schulen:

Ab Montag, den 16.03.2020 sind alle für die Mittagsverpflegung angemeldeten Schülerinnen und Schüler automatisch vom Essen abgemeldet. Ab dem 16.3. wird kein Essen berechnet. Diese Regelung gilt bis auf Weiteres.
 
Alle Schülerinnen und Schüler die am 16.03. und/oder am 17.03.2020 ein Mittagessen an einem Schulstandort einnehmen möchten, müssen sich jeweils bis 8.30 Uhr im Servicebüro unter Tel.: 05971/91448-123 oder per Mail unter Service@jfd-rheine.de kostenpflichtig anmelden.


Stand: 15.03.2020, 09.30 Uhr

Hier finden Sie Informationen zur Notfallkinderbetreuung:

Elternbrief: Elterninformation zur  Notfallkinderbetreuung als PDF 

Antragsformular für die Notfallkinderbetreuung der Stadt Rheine als PDF

 

Stand: 13.03.2020, 23.00 Uhr

Erlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen zur aufsichtlichen Weisung und Schließung  der schulischen Gemeinschaftseinrichtungen im Land Nordrhein-Westfalen ab Montag, den 16. März 2020, zur Verhinderung der weiteren Ausbreitung von SARS-CoV-2. Download: Kompletter Erlass als PDF

Stand: 13.03.2020, 15.00 Uhr

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

nach intensivem Ringen und sorgfältiger Abwägung aller Risiken und Umstände hat das Schulministerium NRW entschieden, dass die Nelson-Mandela-Schule aufgrund der aktuellen Gefährdung durch die Verbreitung des Coronavirus (COVID-19) ab Montag, den 16.03.2020 bis zum 03.04.2020 geschlossen bleibt.

ÜBERGANGSREGELUNG: Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Wir stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher.

Wir hoffen sehr auf Ihr / Euer Verständnis und hoffen auf Eure/Ihre Unterstützung bei der Nutzung von Ilias (Lernplattform der NMS). Die Jahrgänge 8-10 sind bereits verbunden und können Material laden. Für die Jahrgänge 5-7 arbeiten wir gerade an den Zugängen und der Erreichbarkeit.

Wichtig für unsere Schülerinnen und Schüler: Die Maßnahme der Schulschließung dient der Eindämmung der Verbreitung des Virus. Auch für die Zeit der Schulschließung ist es deshalb wichtig, sich weiter an die bekannten Verhaltensregeln und Vorsichtsmaßnahmen zu halten und unnötigen Kontakt mit anderen Personen zu vermeiden. Bleibt bitte zuhause!

Sandra Matzelle

Schulleiterin (13.3.2020)