Elternbrief der Schulleitung

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler, liebes NMS-Team,

mit dem Beginn der Corona-Krise wurden wir alle vor neue Herausforderungen gestellt. Mit viel Unterstützung von allen Seiten konnten wir in jeder Phase Lösungen umgesetzten, die eine bestmögliche Bildungsarbeit trotz massiver Einschränkungen im Wechsel zwischen Online- und Präsenzunterricht ermöglichten.

Aktive Unterstützung unserer Schulgemeinschaft, bestärkende Worte von Seiten der Schüler- und Elternschaft sowie des Teams der NMS zeigten fast ausnahmslos ein gutes solidarisches Füreinander an der NMS.

Einem umsichtigen Verhalten aller Schüler*innen und Lehrkräfte sowie einem Kraftakt von Reinigungsunternehmen, Schulträger und Schulverwaltung ist es zu verdanken, dass im laufenden Schuljahr trotz Coronafall fast 98% Präsenzunterricht stattfinden konnte. 

So soll das auch bleibendaher folgen wir selbstverständlich den Vorgaben des Ministeriums und zwar in bekannter, bereits bewährter Weise: 

„Anlässlich des aktuellen und beschleunigten Infektionsgeschehens

knüpft Nordrhein-Westfalen weitgehend wieder an die bewährten

Regelungen (…) an: Das bedeutet

für den Schulbetrieb nach den Herbstferien:

·           Im Schulgebäude und auf dem Schulgelände müssen alle

Schülerinnen und Schüler eine Mund-Nase-Bedeckung tragen; dies gilt

für alle Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 5 auch wieder

im Unterricht und an ihrem Sitzplatz.

(…) in allen

Unterrichtsräumen (…):

·         Stoßlüften alle 20 Minuten,

·         Querlüften wo immer es möglich ist,

·         Lüften während der gesamten Pausendauer.

Es wird kalt, daher bitten wir Sie liebe Eltern mit darauf zu achten, dass ihre Kinder einen warmen Pulli oder ähnliches im Fach deponieren (Zum Anziehen, wenn nötig), um das Lüften auch praktisch umsetzen zu können ohne zeitgleich „zu erfrieren“. MundNaseBedeckungen müssen getragen werden – bitte täglich frisch und den Anforderungen entsprechend. Die Schulmaterialien müssen nach Stundenplan gepackt werden und dürfen nicht in der Schule bleiben, damit jederzeit auch in einzelnen Gruppen auf Distanzunterricht umgestellt werden kann. 

Zuletzt eine erfreuliche Nachricht. Das erste Geld aus den Stornierungskostenerstattungen der Klassenfahrten 2019/20 ist auf unserem Konto eingegangen. Wir werden mit den Rückzahlungen zeitnah beginnen. 

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund, 

Sandra Matzelle 

Schulleiterin 

 

Download:

Elternbrief