Das Fach Niederländisch wird von Klasse 6 bis 10 mit zwei bzw. drei Wochenstunden im Wechsel (je 60 Min.) unterrichtet. Die Schülerinnen und Schüler erlernen hier neben der niederländischen Sprache wissenswertes zum Thema „Land und Leute“, d.h. sie bekommen Einblicke in die Geschichte und die Kultur unseres Nachbarlandes. Damit der Spracherwerb nicht nur theoretisch bleibt, treten sie auch in direkten Kontakt mit unseren Nachbarn, indem sie z.B. in Klasse 8 in Enschede den Markt besuchen oder in Klasse 9 an einem Schüleraustausch teilnehmen (noch in Planung).

Unterrichtsinhalte

In den Jahresarbeitsplänen finden Sie die vorgesehenen Themen für die einzelnen Jahrgangsstufen.

Leistungsbewertung und Rückmeldung

Bei dem Fach Niederländisch handelt es sich um eines der vier WP1-Fächer, d.h. für die Schülerinnen und Schüler, die Niederländisch wählen, ist es das vierte Hauptfach.

Je nach Jahrgang schreiben sie hier 4-6 Lernchecks. Die Lernchecks machen 50% der Note aus, die anderen 50% setzen sich aus der sonstigen Mitarbeit der Schülerinnen und Schüler zusammen (mündl. Mitarbeit, Tests, Mappen, Projekte usw.).

Die direkte Anwendung der Sprache ist uns sehr wichtig, daher fahren die Schülerinnen und Schüler in Klasse 8 nach Enschede und in Klasse 9 oder 10 nach Amsterdam.

Lehr- und Lernmittel

  • Taal Vitaal op school 1, Hueber (Klasse 6-7)
  • Taal Vitaal op school 2, Hueber (Klasse 8-9)
  • Für Klasse 10 ist hauptsächlich Projektarbeit frei vom Lehrbuch vorgesehenen, z.B. zu den Themen Landeskunde, Literatur, Kunst, VOC oder 2. Weltkrieg.

Außerschulische Lernorte

Zur Vertiefung der Unterrichtsinhalte werden von den Fach- und Klassenlehrer/innen Besuche außerschulischer Lernorte geplant und durchgeführt:

  • Koningsspelen in Borne (Klasse 6)
  • Markt in Enschede (Klasse 8)
  • Amsterdamfahrt (Klasse 9 o. 10)
  • geplant: Austauschprojekt (Klasse 9)