Neues Let´s MINT-Projekt „repair lab“ startete mit Projektwoche an der Nelson-Mandela-Schule

Let’s MINT führt an der Rheiner Nelson-Mandela-Schule ein MINT-Projekt für Mädchen und Jungen der Klassen 7 durch, um sie frühzeitig für Technik und Umweltschutz zu begeistern.

Das speziell auf Jugendliche im Alter zwischen 12 und 14 zugeschnittene Projekt besteht aus 2 Bausteinen: Vom 09.-13. Mai 2022 wurde eine Projektwoche durchgeführt, mit Stärkenanalyse, Technik-Parcour mit handwerklichen Arbeiten zum Ausprobieren und Reparaturen zum Selbermachen. Bei der Exkursion zum Recyclinghof Enviprotect in Emsdetten – Spezialist für professionelle Zerlegung von Kühlschränke – konnten die Jugendlichen zuschauen, wie präzise alte Kühlgeräte in ihre Einzelteile zerlegt und diese dann zur Wiederverwendung gesammelt werden. Die Exkursion zum Let´s MINT-Mitgliedsunternehmen Clemens Lammers Gmbh & Co. KG in Rheine – einem Fachbetrieb für Antriebstechnik – bot mit einer spannenden Technik-Rallye durch viele Abteilungen einen Einblick in Produktion und Betriebsalltag.

Ab August 2022 werden dann wöchentliche Reparierwerkstätten – repair labs – an der Schule stattfinden. Die Jugendlichen bringen dann von zuhause, aus der Nachbarschaft oder von Freunden defekte Kleingeräte zur Reparatur selbst mit. Unter Anleitung von Reparierexperten und -expertinnen aus der Praxis (technische Fachkräfte in Rente, technisch gewerbliche Auszubildende) lernen die Schülerinnen und Schüler den Umgang mit Werkzeug und können kleine Reparaturen erledigen. Geräte, die nicht mehr reparierbar sind, werden fachgerecht zerlegt und getrennt entsorgt. Die Jugendlichen lernen, die Lebensdauer von Gebrauchsgeräten zu verlängern und umweltschonend mit Ressourcen umzugehen. Die Arbeit im „repair lab“ fördert neben technologischen und ökologischen auch wichtige

Schlüsselkompetenzen wie Problemlösungsfähigkeit, Durchhaltevermögen und Teamfähigkeit der Schülerinnen und Schüler.

Das Projekt wird vom gemeinnützigen Verein Let´s MINT e.V. aus Hilter im Osnabrücker Landkreis in Kooperation mit der Nelson-Mandela-Schule und Clemens Lammers GmbH & Co. LG in Rheine durchgeführt. Let´s MINT ist eine Initiative von Unternehmen aus dem Osnabrücker Landkreis, Ibbenbüren und Rheine, um Jugendliche für Technik und technische Berufe zu begeistern und sie beim Übergang Schule – Beruf aktiv zu fördern. Der Verein ist seit 2011 aktiv und hat 2016 das bundesweit einmalige Konzept der Reparierwerkstätten an Schulen entwickelt und erfolgreich umgesetzt. Mehrere Projekte und Reparierwerkstätten an Schulen in Ibbenbüren, Bad Laer, Westerkappeln und Glandorf werden und wurden von der Deutschen Bundestiftung Umwelt, der Stiftung der Sparkassen im Landkreis Osnabrück, der Kreissparkasse Steinfurt, der VR Bank Ibbenbüren und der Deutschen Postcode Lotterie und mit EU-Mitteln bislang gefördert. Aufgrund des nachhaltigen Erfolgs wird das Projekt „repair lab“ nun an der Nelson-Mandela-Schule durchgeführt und von Let´s MINT sowie dem Mitgliedsunternehmen Clemens Lammers GmbH & Co. KG in Rheine finanziell, organisatorisch und personell unterstützt.